Emotionale Intelligenz ist für erfolgreiche Menschenführung unverzichtbar. Unterschiedlichste Situationen und Vorgaben erfordern ein jeweils anderes Vorgehen. D.h. Sie als Führungskraft müssen sich individuell auf Situation und Mensch einstellen ohne Ihren persönlichen Stil aus den Augen zu verlieren.

Die fünf Komponenten der Emotionalen Intelligenz

Selbstreflektion

Die Fähigkeit, die eigenen Stimmungen, Gefühle und Antriebe sowie deren Wirkung auf Andere zu erkennen und zu verstehen.

Kennzeichen: Selbstvertrauen, realistische Selbsteinschätzung, selbstkritischer Sinn für Humor

Selbstkontrolle

Die Fähigkeit, plötzliche Impulse und Stimmungen zu beherrschen oder in eine andere Richtung zu lenken; der Hang vorschnelle Urteile und Entscheidungen zu vermeiden – Erst denken, dann handeln!

Kennzeichen: Vertrauenswürdigkeit und Integrität; mit Mehrdeutigkeiten umgehen können; Offenheit für Veränderungen

Motivation

Hingabe an die Arbeit aus Gründen die über Geld und Status hinausgehen; eine Neigung, Ziele mit Energie und Ausdauer zu verfolgen.

Kennzeichen: Starker Wille zum Erfolg; Optimismus verspüren und vermitteln, selbst bei Rückschlägen; betriebliches Engagement

Empathie

Die Fähigkeit, sich in die Gefühlswelt anderer Menschen hineinzuversetzen; das Geschick, Leute mit Rücksicht auf deren Gefühle zu behandeln und zu führen.

Kennzeichen: Erfahrung im Fördern und Weiterentwickeln von Begabungen; interkulturelle Sensibilität; Kunden-, Mitarbeiter- und Vorgesetzen-Orientiertheit

Soziale Kompetenz

Beziehungen zu unterhalten und Netzwerke aufbauen zu können; Die Fähigkeit, gemeinsame Basis zu schaffen und enge Beziehungen zu knüpfen.

Kennzeichen: Effektivität im Herbeiführen von Veränderungen; Überzeugungskraft; Erfahrung im Aufbauen und Leiten von Teams.

Die ersten drei Kompetenzen der emotionalen Intelligenz betreffen die Fähigkeit zum Selbstmanagement. Empathie und soziale Kompetenz sind dagegen Gaben mit anderen Menschen umzugehen.

Kann man emotionale Intelligenz lernen oder ist diese angeboren?

Beides ist richtig. Menschen kommen mit unterschiedlich hohem Einfühlungsvermögen auf die Welt. Dennoch ist es möglich emotionale Intelligenz durch individuelles Training und Coaching zu steigern.

Wie Sie als Führungskraft wirksam werden, welche Methoden und Übungen am besten geeignet sind, werden wir gemeinsam, ganz individuell für Sie erarbeiten.

(Quelle: Harvard Business Publishing Service. Daniel Golemann, EQ, Emotionale Intelligenz, dtv Verlagsgesellschaft, 1997 u.a.)

Menü